Aktiv werden

Jetzt seid ihr an der Reihe! Es gibt viele Möglichkeiten, euch selbst für die Rechte von Menschen mit Behinderung einzusetzen. Wir haben ein paar Vorschläge zusammengestellt, um euch Anregungen zu geben. Ihr könnt euch aber natürlich auch eigene Projekte ausdenken - lasst euren Ideen freien Lauf!

 

Zeig dein Bein für Minenopfer!

Logo der Kampagne zeig dein Bein für Minenopfer. Eine hochgekrempelte Hose.

Überall auf der Welt zeigten Menschen vom 1. März bis 4. April, dem internationalen Tag zur Aufklärung über die Minengefahr, in einer symbolischen Geste ihr Bein.

Auf www.zeigdeinbein.de seht ihr zahlreiche Prominente, die schon mitgemacht haben. Unter anderem den Rapper Prinz Pi,  Popsänger Sebastian Krumbiegel, Kabarettist Michael Altinger, Model Mario Galla, die Extremkletterer Huberbuam, Doris Dörrie, Schauspielerin Suzanne von Borsody und Schauspielerin Ulrike Folkerts sowie ihr Stuttgarter Tatort-Kollege Felix Klare, Autor Stéphane Hessel sowie  Opernsänger Michael Volle. 

Abbildung unseres Rubbelbogens, mit dem Spenden gesammelt werden können

Spenden sammeln

Sammelt Spenden für unsere wertvolle Projektarbeit in 60 Ländern der Welt! Mit unserem Rubbelbogen macht das Sammeln Spaß und ihr könnt die Opfer von Minen und Streubomben aktiv unterstützen! Außerdem könnt ihr zum Sammeln bei Veranstaltungen unsere Spendendosen zum Selberbasteln verwenden. Hier erfahrt ihr mehr.

Brief an PolitkerIn

Politikerinnen und Politiker nehmen Anliegen eher ernst, wenn sie merken, dass sich viele Menschen im Land dafür interessieren. Das merken sie z.B. an Zuschriften. Die sind deshalb wichtig und wirkungsvoll.
In der Regel werden Briefe auch beantwortet vom Büro der Politikerinnen und Politiker, das sich deshalb für die Antwort auch inhaltlich mit dem Anliegen befassen muss. Auch das macht Sinn.
Besonders wirkungsvoll sind individuelle Briefe, auf die man nicht einfach mit einem Vordruck antworten kann. Eine Vorlage findet ihr hier

© Handicap International
Ein Aktionsplakat zur Streubombenkampagne mit dem Motto "Hände hoch!" Das Plakat zeigt weiße und schwarze Hände auf orangenem Hintergrund.

Andere informieren

Nur wer weiß, was für katastrophale Folgen der Einsatz von Minen und Streubomben hat und wie schwierig das Leben von Menschen mit Behinderung ist, kann auch etwas dagegen tun. Deshalb ist es ganz wichtig, andere Menschen zu informieren, zum Beispiel durch Plakate, Ausstellungen oder Artikel in eurer Schülerzeitung.
>> mehr

© Handicap International
Am Start eines Benefizlaufes im Münchner Westpark drängen sich viele Läufer.

Benefizveranstaltungen

Wie wäre es, wenn ihr selbst eine Benefiz-Veranstaltung organisiert? Dabei könnt ihr euch für einen guten Zweck einsetzen und gleichzeitig viel Spaß haben! Vielleicht gefällt euch ja einer der folgenden Vorschläge. >> mehr

 

© Handicap International
Viele Schüler sitzen in einem Kreis. In ihrer Mitte sieht man ein Absperrband, dass vor Minen warnt, Minennachbildungen und viele Fotos zum Thema 'Landminen und Streubomben'.

Projekttag an eurer Schule

Mit einem Projekttag an eurer Schule könnt ihr eure MitschülerInnen für das Thema Behinderung sensibilisieren und dabei noch viel lernen: Hier geben wir euch Ideen und Vorschläge für einen Projettag, zu dem ihr auch einen unserer Referenten einladen könnt. >>mehr

 

© Handicap International
Ein Rollstuhlfahrer, dem von anderer Person in eine Straßenbahn geholfen wird. Wegen der Stufe ist dies schwierig.

Behinderung "erfahren"

Es ist interessant, die Grenzen und Schwierigkeiten, mit denen ein Mensch mit Behinderung tagtäglich zu kämpfen hat, einmal selbst zu erleben oder deine eigenen Erfahrungen mit einer Behinderung mit anderen zu teilen. >> mehr

© Handicap International
Zwei Mädchen sammeln Unterschriften. Eine Frau, unterschreibt gerade auf einer Unterschriftenliste.

Politisch engagieren

Hunderttausende haben mit ihrer Unterschrift zu einem internationalen Verbot von Landminen beigetragen und auch das Verbot von Streubomben ist dank der unglaublich großen Unterstützung zahlreicher Menschen schon eine beschlossene Sache. Auch du kannst dich engagieren!
>> mehr

 

© N. Moindrot
Bild eines afrikanischen Kindes

Online-Banner verwenden

Unterstützt Handicap International, indem ihr euch unsere Banner runterladet und auf eure privaten Websites stellt oder als Signatur in eure E-Mails einbaut. So einfach helft ihr uns dabei, bekannter zu werden und andere Menschen auf unsere Themen aufmerksam zu machen.  >>mehr

Stand: 08/2009

Jetzt bookmarken:
addthis.combackflipblinklistblogmarksco.mmentsconnoteadel.icio.usFolkdFurlgoogle.comLinkaARENAlive.comMa.gnoliaMister WongoneviewRawSugarWebnewsYahooMyWebYiggIt