Indonesien

Indonesien liegt in Südostasien und ist mit 225 Millionen Einwohnern der größte Inselstaat weltweit. Er besteht aus insgesamt 17.508 Inseln, von denen nur 6.044 bewohnt sind. Die Hauptstadt heißt Jakarta und liegt auf der Insel Java.

Indonesien grenzt unter anderem an Malaysia, Singapur, die Philippinen und Papua-Neuguinea. Südlich des Staates liegen der Indische Ozean und Australien.

Indonesien wurde in den letzten Jahren von mehreren Naturkatastrophen heimgesucht. Die größte Katastrophe der jüngeren Geschichte ereignete sich an Weihnachten 2004, als nach einem Seebeben ein Tsunami den Inselstaat traf. Hierbei kamen ca. 165.000 Menschen ums Leben. Zwei Jahre später ereigneten sich ein Erdbeben und ein zweiter Tsunami, die viele weitere Todesopfer und Verletzte forderten. Ein Großteil der Menschen verlor durch die enorme Zerstörungskraft der Naturgewalten ihr gesamtes Hab und Gut und ihr Zuhause.

Die bereits vorhandene Armut stieg durch diese Katastrophen weiter an. Viele Familien können z.B. die Schulgelder für die kostenpflichtigen Schulen nicht mehr bezahlen. 8,9 Millionen indonesische Kinder leiden an Unterernährung, was zu irreparablen Schäden in der Entwicklung führen kann. Viele Kinder müssen schon im jungen Alter für einen Teil oder sogar für das Gesamteinkommen der Familie sorgen. Das Ausmaß an Kinderarbeit ist also sehr hoch.

Zudem gibt es vermutlich mehr als eine Million Straßenkinder. Viele dieser Kinder sind durch die Naturkatastrophen zu Waisen geworden oder von ihren Eltern auf Grund von Geldmangel auf die Straße geschickt worden. Durch das Leben auf der Straße kommen die Kinder und Jugendlichen häufig in Kontakt mit Drogen. Es herrscht äußerst viel Gewalt auf den Straßen und vor allem junge Mädchen werden oft Opfer von sexuellem Missbrauch.

Handicap International half nach dem Tsunami den Menschen vor Ort. Zunächst wurden die Leichen geborgen und Verletzte transportiert und versorgt. Doch die Menschen sind weiterhin auf Hilfsorganisationen wie Handicap International angewiesen. Die Bedürftigen werden mit Rollstühlen, Gehhilfen und Prothesen versorgt und Menschen mit Atemwegserkrankungen, Verletzungen und Behinderungen von Ärzten betreut.

Indonesien bei Wikipedia

<< zurück zu Zarahnis Geschichte

Stand: 11/2008

Jetzt bookmarken:
addthis.combackflipblinklistblogmarksco.mmentsconnoteadel.icio.usFolkdFurlgoogle.comLinkaARENAlive.comMa.gnoliaMister WongoneviewRawSugarWebnewsYahooMyWebYiggIt