Der Iran

Die Flagge des Iran. Sie besteht aus drei gleich großen, horizontalen Streifen: oben grün, in der Mitte weiß und unten rot. In der Mitte befindet sich das Emblem des Iran.

Der Iran ist ein Staat in Vorderasien mit 75 Millionen Einwohnern. Bis ins 20. Jahrhundert wurde dieser Staat noch Persien genannt. Der Iran, dessen Hauptstadt Teheran heißt, grenzt an sieben andere Länder und zwei Meere: An den Irak, die Türkei, Aserbaidschan, Armenien, Turkmenistan, Afghanistan, Pakistan, das kaspische Meer und den Golf von Persien.

Die Staatsreligion ist der Islam. Neben der Amtssprache Persisch werden auch andere Landessprachen wie Kurdisch, Aserbaidschanisch, Turkmenisch, Lurisch und Arabisch gesprochen. Im Iran halten sich momentan offiziell ca. 920000 Flüchtlinge aus Afghanistan und 44.444 Flüchtlinge aus dem Irak auf - inoffiziell noch wesentlich mehr.

2003 ereignete sich in der iranischen Stadt Bam ein schweres Erdbeben, bei dem 41.000 Menschen getötet und 75.000 Menschen obdachlos wurden. Da auch die beiden Krankenhäuser der Stadt bei dem Erdbeben zerstört wurden, konnten die Patienten nicht sofort versorgt werden. Medizinische Zentren, die schnellstmöglich eingerichtet wurden, waren bereits nach kürzester Zeit überfüllt.

Auch wenn die Wiederaufbauarbeiten schnell aufgenommen wurden, gingen sie nur langsam voran. Vor allem jedoch die seelischen Schäden der Einwohner bleiben: Viele Familien sind durch den Tod eines oder mehrerer Familienmitglieder schwer traumatisiert.

Der Iran bei Wikipedia

<< zurück zu Mahdis Geschichte

Stand: 05/2010

Jetzt bookmarken:
addthis.combackflipblinklistblogmarksco.mmentsconnoteadel.icio.usFolkdFurlgoogle.comLinkaARENAlive.comMa.gnoliaMister WongoneviewRawSugarWebnewsYahooMyWebYiggIt